Home Page Image
 

Ausbildung

Termine 2010:

24. - 26. September
19. - 23. November
10. - 12. Dezember

 

 

 

 

 



Ausbildung zum Coach

 

Als Coach helfen Sie individuell Personen, die beruflich oder privat scheinbar an Grenzen ihrer Entfaltungs- oder Entscheidungsmöglichkeiten geraten sind. Berufliche Sinnfindung, Beziehungsmanagement, Lebensplanung, Partnerschaft, Familie, persönliche Visionen und Ziele, Entscheidungs-, Rollenkonflikte und vieles mehr sind die Themen, mit denen ihre Kunden an sie herantreten. Ursache sind häufig tiefgehende persönliche Probleme, die das Erkennen psychologischer Zusammenhänge und die Berücksichtigung der individuellen Lebensgeschichte ihres Klienten notwendig machen. Damit tritt die traditionelle Differenzierung zwischen Coaching und Therapie schnell in den Hintergrund. Der moderne Coach von heute ist immer häufiger als Therapeut gefragt und gefordert – ein Faktum, das vielen Kollegen aus der Praxis bereits seit Jahren bekannt ist.
Coaching bedient sich seit je her verschiedener psychotherapeutischer Techniken und Methoden. Diese alleine reichen jedoch nicht aus. Ein guter Coach muss zusätzlich zu den anzuwendenden Tools auch über fundiertes therapeutisches Wissen verfügen.
Anders als die üblichen Coaching-Ausbildungen ist die Ausbildung „Coaching & Psychodrama“ eine Art Doppelausbildung, die beides in einem gemeinsamen Konzept miteinander verbindet:

  1. Psychodrama (der Schwerpunkt der Ausbildung) - als Methode die sowohl im Coaching als auch in der Therapie eingesetzt werden kann
  2. Vermittlung und persönliche Erfahrung eines tiefgehenden therapeutischen Verständnisses individueller Entwicklungsprozesse.

Die Ausbildung beschäftigt sich mit einer Vielfalt von Arbeits- und Themenbereichen, Zielgruppen und Potenzialen. Sie dient der eigenen Reflexion, der (Weiter-)Entwicklung sozialer und methodischer Kompetenzen sowie dem Erwerb von psychologischem Fachwissen und Beratungskompetenz. Sie werden sehr viel über sich selbst und andere erfahren und eine praktische Beratungs-Psychologie erlernen, mit der Sie gezielt mit Klienten arbeiten können.

Warum Coaching & Psychodrama?
Ein Coach benötigt eine Vielzahl von Methoden und Fähigkeiten, um individuell und auf den spezifischen Kontext des Klienten bezogen agieren zu können. Es ist daher sinnvoll, eine möglichst breit gestreute Palette therapeutischer bzw. lösungsorientierter Werkzeuge zu erlernen.
Unser Ausbildungskonzept beinhaltet Verfahren, deren Kombination aus der Praxis heraus am sinnvollsten und hilfreichsten ist. Psychodrama ist dabei die führende Methode (der Schwerpunkt der Ausbildung). Es aktiviert Gefühle und Prozesse und fördert gleichzeitig das kognitive Verständnis des Klienten.
Systemische Coaching-Elemente erweitern den Fokus auf den Kontext / das System der Problemstellung und vergrößern so das Spektrum der Lösungsmöglichkeiten.
Durch die Verknüpfung dieser Methoden werden Gefühl, Verstand, System und Kontext des Klienten gleichermaßen angesprochen und zusammen geführt. Nur durch Einbeziehung dieser verschiedenen Erlebnis-Ebenen wird lt. aktueller Forschung eine langfristige und tragfähige Wirkung erzielt.

Leitungsaufgaben von Anfang an!
Von Beginn an sind die Teilnehmer aktiv in die Arbeit einbezogen und übernehmen regelmäßig Leitungsaufgaben. Basierend auf jeweils spezifisch abgegrenzte Schulungsthemen erlernen sie den direkten Transfer in die Praxis. Alle Methoden werden in Kleingruppen selbst erfahren und eingeübt, ggfs. auch mit Modellklienten.
Am Ende der Ausbildung verfügen die Teilnehmer über ein fundiertes therapeutisches Wissen und ein sicheres Standing im Umgang mit Klienten.

Zielgruppe
Zielgruppe für die Ausbildung sind Coaches, Berater, Trainer und Führungskräfte, die ihre Kenntnisse im Umgang mit Menschen erweitern und neue Interventionstools erlernen möchten. Die Ausbildung eignet sich auch hervorragend als Zusatzqualifikation für Psychologen, Therapeuten, Sozialpädagogen und ähnliche Berufsgruppen, die ihre therapeutische Praxiskompetenz aufbauen oder erweitern möchten.
Auch wenn Sie nicht direkt als Coach tätig sein wollen, so werden Ihnen die in dieser Ausbildung vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten in Ihrem Privat- und Berufsleben zugutekommen.

Aufbau der Ausbildung
Das Institut für Transpersonale Therapie und Psychodrama Hamburg (ITTP) startet ab September 2010 mit der neuen Ausbildung. Das Ausbildungskonzept gliedert sich in voneinander abgegrenzten Einheiten, in denen folgende Themen gelehrt werden:
1. Grundlegende Techniken zur Leitung von
• Einzelgesprächen:
• Rollentausch (Psychodrama)
• Stuhlarbeit nach Moreno
• Skulpturarbeit nach V. Satir
• Fragetechniken

2. Leitung von Psychodramaarbeiten (Aufbau, Elemente, Technik)
3. Therapeutische Analysetechniken (Diagnose, Prozessverlauf, Entwicklungsziel)
4. Systemische Verfahren
5. Lösungsorientierte Gesprächsformate und ressourcenorientiertes Vorgehen

Dauer 18 Monate
Umfang: 5-Tagesseminare (4x)
Wochenendseminare (8x)
Preis: 297,50 € / Wochenendseminar
595,00 € / 5-Tagesseminar
4.760 € Gesamt
Termine 2010: 24. - 26. September
19. - 23. November
10. - 12. Dezember
Die Ausbildungsseminare finden in schönen Häusern im norddeutschen Raum statt.

 

zurück....